Facebook moravská stezka Instagram moravská stezka

Etappe 1 – Durch die Landschaft des Altvatergebirges

Die Gesamtlänge des Abschnittes ist 79,8 km. Ihre Rad-Wanderung beginnen Sie in der malerischen Grenzgemeinde Mikulovice – Sie können per Zug von Jeseník hierher gelangen, wohin direkte Zugverbindungen aus Brno, Olomouc, Zábřeh na Moravě oder Krnov führen. Besichtigen Sie in Mikulovice den monumentalsten Kirchenbau des Altvatergebirge-Gebiets, die St. Nikolas-Kirche. Mäßig bergauf fahrend begeben Sie sich auf der Route nach Písečná und über Česká Ves nach Jeseník. In Písečná können Sie, der blauen touristischen Markierung folgend, einen Ausflug zu den Höhlen Na Špičáku machen. In Česká Ves empfehlen wir, den Aussichtspunkt auf den Čertovy kameny zu besuchen, zu dem eine blau markierte touristische Route führt.

In Jeseník können Sie eine Wasserfestung besuchen, die das Landeskundliche Museum der Region Jeseník mit attraktiven Museumsausstellungen (Spirale der Zeit der Erdkugel, Hexenprozesse) beherbergt. Nach dem Museumsbesuch geht’s weiter. Die Radroute Nr. 53 führt über die Gemeinden Lipová-lázně und Horní Lipová, teils auf den örtlichen Verkehrswegen, teils auf der Straße der II. Klasse. Auf dem Weg nach Ramzová (763 M. ü. d. M.) wartet auf Sie eine verhältnismäßig steile Bergauffahrt. Wenn Sie diese Anstrengung vermeiden wollen oder wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, empfiehlt es sich, die erste Etappe erst hier anzufangen. In Ramzová halten alle Züge einschließlich der Schnellzüge. Vom Ramzovské-Bergjoch geht es weiter nach Ostružná. Am Horizont erblickt man hohe Masten von Windkraftwerken, wir biegen jedoch nach links und fahren auf dem örtlichen Verkehrsweg weiter. Wir kommen in Branná an, wo die Burg und das Schloss Kolštejn bestimmt eines Besuchs wert sind, die auf einem hohen Felsvorsprung über dem Flüsschen Branná emporragen.

Von Branná aus geht es weiter auf schmalen Straßen der III. Klasse über die malerischen Gemeinden Vikantice und Habartice, wir genießen die Ausblicke auf das Massiv des Bergs Králický Sněžník. Wir kommen in das Städtchen Hanušovice, wo wir das Brauereimuseum besuchen können. Von Hanušovice folgen wir auf unserer Fahrt dem Fluss Morava, die Radroute führt weiter unter der Nummer 51. Über Bohdíkov, Ruda nad Moravou und Bohutín gelangen wir nach Bludov, das durch seine thermalen Bäder bekannt ist. Von hier können wir nach Šumperk (a) oder Zábřeh (b) weiterfahren, wo wir in einer der empfohlenen Pensionen Unterkunft finden.

a) Wenn wir uns für die erste Variante entscheiden, dann fahren wir von der Kirche in Bludov auf dem Weg K Zámečku weiter. Nach 1,3 km treffen wir auf die blaue touristische Markierung, der wir bis nach Šumperk folgen. Diese bedeutende historische Stadt bietet uns nicht nur eine Reihe von Unterkunfts- und Verpflegungsmöglichkeiten, sondern sie kann sich einer Reihe von Sehenswürdigkeiten rühmen, darunter das Landeskundliche Museum. Vom Rathausturm aus hat man einen weiten Rundblick, man kann sich aufmachen zum unweit gelegenen Gipfel Háj mit einem Aussichtsturm oder man kann eine Wanderung zu den Städtischen Felsen unternehmen. In dem nicht weit entfernten Rapotín lohnen der Tierpark und das Oldtimermuseum eines Besuchs. Zurück auf die Mährische Route kommen wir am besten im Ort Sudkov, wohin wir auf den Radrouten Nr. 6187 und 6114 gelangen.

b) Sofern wir als Übernachtungsort Zábřeh wählen, dann folgen wir von Bludov weiter der Radroute Nr. 51. Nach sieben Kilometern Fahrt biegen wir rechts auf die Radroute Nr. 6232 ab, die uns bis nach Zábřeh führt, in den Geburtsort des bekannten Reisenden Eskymo Welzl. Unweit von Zábřeh lädt eine Eisenbahnstrecke zur Spazierfahrt ein – eine Route auf den Schienen einer stillgelegten Eisenbahnstrecke mit einem kleinen Eisenbahn-Freilichtmuseum.

ČD Bike

Empfohlener Einstieg in die Mährische Route: Eisenbahnstation Mikulovice, Strecke Nr. 292, Šumperk – Krnov

Wenn Sie steilere Anstiege nicht mögen, dann können Sie erst in Ramzová Ihre Rad-Wanderung beginnen – den Höhenunterschied bewältigt der Zug für Sie. Wenn Sie die Müdigkeit überfällt oder wenn schlechtes Wetter hereinbricht, die Strecke Nr. 292 folgt praktisch der Mährischen Route. Quälen Sie sich nicht, steigen Sie in den Zug ein und erreichen Sie so bequem das Ziel Ihrer Rad-Wanderung.

 


Mikulovice Hradec - Nová Ves Písečná Česká Ves Jeseník Lipová lázně Ostružná Branná Vikantice Jindřichov Hanušovice Bohdíkov Ruda nad Moravou Olšany Bohutín Chromeč Bludov Šumperk Sudkov Postřelmov Lesnice Zábřeh Vodní tvrz Jeseník Priessnitzovy léčebné lázně ZOOpark Rapotín
© 2020 Moravská stezka, z.s.. Jakékoliv užití obsahu včetně převzetí, šíření či dalšího zpřístupňování článků a fotografií je dovoleno pouze se svolením spolku Moravské stezky a s uvedením zdroje. | ondrejfirla.eu