Facebook moravská stezka Instagram moravská stezka

ETAPPE 3 – ZU DEM HANNAKISCHEN ATHEN

Die Gesamtlänge des Abschnittes ist 44,3 km. Die dritte Etappe führt uns von der letzten Stadt der zweiten Etappe Olomouc durch die fruchtbare Landschaft der Hannakei, über historische Städtchen bis in das hannakische Athen, wie man die Stadt Kroměříž nennt. Wir folgen der Radroute Nr. 47. Zuerst fahren wir durch die Smetana-Parkanlagen, anschließend geht’s weiter auf der neuen Radroute in der Schweitzerova-Straße, am Teich Hamrejz vorbei und durch den Ortsteil Nemilany. Über die Gemeinden Kožušany-Tážaly, Blatec und Charváty gelangen wir nach Dub nad Moravou mit der Wallfahrtskirche der Reinigung der seligen Jungfrau Maria.

Hinter Dub wartet auf uns die attraktive Durchfahrt des Hradecký-Teichs „mittenhindurch“, die man jedoch trockenen Fußes absolviert. Wir kommen nach Tovačov, ein Städtchen am Zusammenfluss von Morava und Bečva. Bemerkenswert ist das Renaissanceschloss mit seinem 96 Meter hohen niedlichen Turm. Es geht weiter durch einen gut erhalten gebliebenen Auenwald (ein Teil davon ist als nationales Schutzgebiet Zástudánčí festgelegt) bis nach Chropyně. Auch hier können wir ein malerisches Schloss besuchen, das an den legendären hannakischen König Ječmínek erinnert. In der Nachbarschaft des Schlosses erstreckt sich der Schlossteich, der als nationales Naturdenkmal geschützt ist.

Ziel der dritten Etappe unserer Reise ist die als hannakisches Athen bezeichnete Stadt Kroměříž. Eine Dominante der Stadt stellt das Erzbischöfliche Schloss dar, das zusammen mit den Gärten Podzámecká und Květná in der Liste des Weltkulturerbes UNESCO eingetragen ist. Zum Spaziergang laden, neben den bereits erwähnten Gärten, auch die Gässchen des hiesigen städtischen Denkmalschutzgebiets ein. Die Besucher können ihr Wissen im Museum der Region Kroměříž oder im Bischöflichen Münzhaus erweitern. In Kroměříž gibt es eine Reihe von Unterkunfts- und Verpflegungseinrichtungen, eine preisgünstige Unterkunft bieten zwei Radcampingplätze.

ČD Bike

Empfohlener Einstieg in die Mährische Radroute: Eisenbahnstation Olomouc Hauptbahnhof, Strecke Nr. 270 Česká Třebová – Bohumín.

Falls Sie mit kleinen Kindern unterwegs sind, dann empfehlen wir Ihnen als Einstieg in diese Route die Eisenbahnstation Hulín (Strecke Nr. 330 Přerov – Břeclav). Von Hulín fahren Sie nur 6 km auf der Radroute Nr. 5033 nach Kroměříž, wo die „Radschnellstraße“ beginnt und bis nach Vnorovy führt.

 


Kožušany - Tážaly Blatec Charváty Dub nad Moravou Věrovany Tovačov Oplocany Lobodice Záříčí Chropyně Kroměříž
© 2020 Moravská stezka, z.s.. Jakékoliv užití obsahu včetně převzetí, šíření či dalšího zpřístupňování článků a fotografií je dovoleno pouze se svolením spolku Moravské stezky a s uvedením zdroje. | ondrejfirla.eu