Facebook moravská stezka Instagram moravská stezka

ETAPPE 6 – HODONÍN – BŘECLAV

Die Gesamtlänge des Abschnittes ist 51,3, km.

Die letzte Etappe unserer Rad-Wanderung führt auf der Radroute Nr. 4 bis nach Břeclav. Die Route führt von der letzten Stadt der fünften Etappe Hodonín in südlicher Richtung durch eine schöne Landschaft und folgt dem Strom des Flusses Morava. Noch vor dem Zusammenfluss von Morava und Dyje dreht sich die Route wieder und verläuft wieder nördlich in Richtung Břeclav.

Die letzte bedeutende Sehenswürdigkeit auf unserer Fahrt ist das Schlösschen Pohansko mit einer altslawischen Burgstätte. Das Schlösschen ist Teil der Kulturlandschaft Lednice-Valtice, die in der Liste des Weltkulturerbes UNESCO eingetragen ist.

Es lohnt sich, für den Besuch der ausgedehnten Kulturlandschaft mit vielen kleinen Bauten, zu denen zum Beispiel Die drei Grazien, Tempel Apollons oder Rendez-vous gehören, noch einen weiteren Tag zu bleiben und es mit Zeit und Muse zu genießen. Dieses Gebiet kreuzen markierte Liechtensteiner Pfade mit einer Gesamtlänge von 90 km, die Sie zu allem Schönen bringen, was hier zum Nachlass der fürstlichen Familie gehört. Unser Ziel ist die Eisenbahnstation in Břeclav. Sofern wir vor der Abfahrt unseres Zuges Zeit genug haben, dann können wir das Museum des Radfahrens besuchen, das sich nur 200 m vom Bahnhof entfernt befindet. Die Sammlung eines privaten Sammlers zählt rund siebzig Fahrräder.

ČD Bike

Empfohlener Einstieg in die Mährische Radroute: Eisenbahnstation Hodonín (Strecke Nr. 330 Přerov – Břeclav).

Wenn Sie es sich am Ende der Route etwas leichter machen wollen, können Sie zu der nächsten Eisenbahnstation gelangen, denn die Strecke Nr.330 Přerov – Břeclav folgt der Mährischen Radroute.

 


Mikulčice Moravská Nová Ves Týnec Tvrdonice Lanžhot Břeclav
© 2020 Moravská stezka, z.s.. Jakékoliv užití obsahu včetně převzetí, šíření či dalšího zpřístupňování článků a fotografií je dovoleno pouze se svolením spolku Moravské stezky a s uvedením zdroje. | ondrejfirla.eu